Sie sind hier: Wellness-Massage / Ausbildungsbeschreibung
01. Juli 2016

Ausbildungsbeschreibung Wellness Massagen

Musterzertifikat Wellness-Masseur/in
  • Die Ausbildung zur Wellness-Messeurin/Masseur bzw. zum Wellness Practioner ist ein sehr praxisorientierter Lehrgang. Das praktische Arbeiten, das Erlernen der Massagen sowie das "Erfahren" der o. g. Anwendungen stehen im Vordergrund. Erforderliches theoretisches Wissen wird in Grundlagen vermittelt.
  • Diese Ausbildung zeichnet sich dadurch aus, dass die erlernten Anwendungen auch unmittelbar nach Abschluss der Ausbildung ohne Weiterqualifizierungen angewandt werden können.
  • Tipps zur Raumgestaltung, zur bequemen Lage des Kunden und zum entspannten Arbeiten runden die Ausbildung ab.
  • Mit dieser vielseitigen Ausbildung steht Ihnen ein sehr weites Feld an Betätigungsmöglichkeiten offen. Gesunderhaltung und Fitness in Verbindung mit Wohlfühlen, Genießen und Entspannen gewinnen immer mehr an Priorität, was Urlaubs- und Freizeitgestaltung in der heutigen Zeit betrifft.
  • Einsatzmöglichkeiten für Wellness-Masseure ist daher das eigene, anspruchsvolle Kosmetik-/Wellness-Studio,  Fitness- oder Day SPA - Einrichtungen, Hotels, Beautyfarmen, oder als Dozent für die Mitarbeiter der genannten Institutionen. Auch Heilpraktiker und Gesundheitsberater können durch diese Ausbildung ihr klassisches Repertoire zeitgemäß erweitern.
  • Die Ausbildung entspricht dem Profil des Wellness-Practioner.

Voraussetzungen

Für die Ausbildung bestehen keine fachlichen / beruflichen Voraussetzungen. Sie sollten lediglich Freude am Umgang mit Menschen und an der Massage haben.

Abschluss

Nach der Ausbildung erhalten Sie ein Zertifikat über die erlernten Wellness-Massagen!