Sie sind hier: Fußpflegeausbildung / Berufsurkunde
29. Mai 2016

Abschluss mit Berufsurkunde

Nach Abschluss der Ausbildung erhalten Sie eine Berufsurkunde! Sie erhalten somit eine Urkunde über die Berufsausbildung zum Fachfußpfleger bzw. zur Fachfußpflegerin an einer zertifizierten Landesschule vom Bundesverband Kosmetik und Fußpflegebetriebe Deutschlands.

Sie können nun Fußpflegebehandlungen selbständig durchführen, sich für ein Angestelltenverhältnis bewerben oder sich in einer eigenen Fußpflegepraxis selbständig machen.  

Gerne helfen wir Ihnen bei Fragestellungen zur Unternehmensgründung:

  • Betriebsanmeldung
  • Finanzamt
  • Standortwahl (Besonderheiten Stadt-/Land-/mobile Praxis) 
  • Benötigte Versicherungen
  • Buchführung